Bäume aufasten

Der Naturschutzverein Mittelangeln engagiert sich seit Jahren im Bereich des Aufastens von Bäumen.

Das hört sich etwas widersprüchlich an. Es geht aber hierbei um Bäume im Siedlungs- und Straßenbereich. Die von Straßenbaulastträger und Gemeinden gepflanzten Hochstämme (Linden, Ahorne, Ebereschen, Eschen usw.) treiben neben ihrer hoch angesetzten Krone auch meist tief  mit Ästen aus und auch später neigen die unteren Kronenäste sich durch ihr Gewicht tiefer herunter. Das führt zu Konflikten mit Anwohnern, vor allem aber mit größeren Fahrzeugen (Trecker, Lkw…). Im schlimmsten Fall werden Äste abgerissen, stark beschädigt oder unsachgemäß abgetrennt. Um dies zu vermeiden, wird durch den Verein eine sachgemäße Pflege umgesetzt, die zu einer hohen Akzeptanz von „Siedlungsgrün“ führt. Die Maßnahmen finden im Winterhalbjahr mit Verein und Freiwilligen statt und werden ortstypisch bekannt gegeben.